Drucken

Mit jeweils einem Sieg haben unsere drei Mannschaften die Saison beendet und dabei ihr Saisonziel erreicht.
Am Ende stehen ein fünfter und zwei vierte Plätze.



Die 1. Mannschaft musste doch etwas zittern, aber am Ende hat der 5:3-Auswärtssieg in Pleinfeld alles klar gemacht und die Mannschaft auf Platz 5 gebracht.
Damit hat sich die Mannschaft noch von Platz 6 auf Platz 5 vorgeschoben. Wir ersparen uns somit das nervige Warten auf irgendwelche Relegationen, denn der 6. und 7. der BOL wissen wie in jedem Jahr nach dem letzten Spieltag noch nicht, in welcher Liga sie nächste Saison spielen. Sie haben darauf auch keinen Einfluss mehr, sondern müssen warten – insbesondere auf die Aufstiegsrunde zur Bayernliga in der dieses Jahr voraussichtlich zwei mittelfränkische Mannschaften antreten (Siemens Erlangen und Schwabach).

Die 2. Mannschaft hat sich mit einer klaren Steigerung in der Rückrunde (9:5 nach 6:8 in der Vorrunde) tatsächlich noch auf den 4. Platz nach vorne geschoben.
Der abschließende sichere 7:1-Sieg zeigte einmal mehr, dass man auch in dieser Jahr zurecht mit dem Abstieg nichts zu tun hatte.

Die 3. Mannschaft hat ihr „Finale“ um den 4. Platz fulminant mit 8:0 gewonnen. Neben den erneut sehr starken Damen und den funktionierenden Herrendoppeln klappte diesmal auch in den Herreneinzeln (nahezu) alles.
Aktion des Tages hatte freilich Melanie mit einem äußerst beeindruckenden Rückhand-Smash.
Damit hat die 3. Mannschaft drei Rekorde innerhalb des BC aufgestellt:
Höchster Saisonsieg
Frühester Klassenerhalt (vor dem 1. Spieltag)
Einzige Mannschaft, die noch realistische Aufstiegschancen hat (als 6. Nachrücker…)

Kleiner Blick in die Top-Ligen:
Freystadt hat am letzten Spielwochenende den direkten Klassenerhalt verpasst. Am Ende fehlte nach dem etwas überraschenden Sieg in Wipperfeld nur ein Punkt. Es geht damit in die Relegation.
In dieser spielt auch Marktheidenfeld, die als Aufsteiger in die 2. Bundesliga nun den Durchmarsch in die 1. Liga schaffen könnten. Dafür reichte am Ende ein 2. Platz, da Bischmisheim als zweite Mannschaft nicht aufstiegsberechtigt ist.
Die Aufstiegsrunde in Goldbach spielen damit: Freystadt, Marktheidenfeld und Wittorf (aus dem hohen Norden).
Es könnten daher im Idealfall auch nächste Saison wieder zwei Mannschaften aus Bayern in der 1. Liga spielen, denn nur der Letztplatzierte der Relegation darf nicht aufsteigen.
Neuhausen-Nymphenburg ist als Tabellenletzter leider direkt abgestiegen.
Aber eventuell gibt es auch wieder irgendwelche Abmeldungen, Rückzüge, usw. – und die ganze Situation stellt sich im Mai ganz anders dar.